Home

Planen

Arabische Emirate

Asien

Südsee / Fiji

Bangkok - Stadt der vielen Gesichter

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

Reisebineblog.de

Aktuelle Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB BlogSeite neu 300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

forum

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Ein Stopover in Thailand

Tipps für einen kurzen Stopover in Bangkok

eine Reportage von Daniela Hoekstra

 

UZ-tuktuk-900

 

Bangkok ist eine tolle Stadt, die niemals schläft!

Wenn man in Bangkok ankommt, wird man von der heißen Luft und den vielen Eindrücken förmlich erschlagen. Die Atmosphäre ist genial! Ich habe mich sofort wohl gefühlt und konnte es nicht erwarten, mich ins Getümmel zu stürzen und die Stadt zu erkunden. Durch die Zeitverschiebung von 6 Stunden und den langen Flug war ich allerdings schnell wieder im Guesthouse und habe erst einmal ausgeschlafen.

Bangkok ist eine der vielseitigsten Städte, die ich kenne und besitzt sehr viele verschiedene Ecken und einen unglaublichen Charme. Es gibt das schöne und super moderne Downtown mit seiner Skytrain und den noblen Einkaufszentren wie beispielsweise dem „Siam Center", wo sich vor allem die reichen Thais tummeln. Dort findet man an westlicher Kultur alles, was das Herz begehrt. Allerdings sind die Preise für Thai-Verhältnisse sehr hoch. Für einen normalen Thai, der einen Lohn von nur wenigen Baht hat, unbezahlbar. Ich war erstaunt über die riesigen Fernsehleinwände und kam mir vor wie in New York.

SAB-Bangkok-VerkehrDas krasse Gegenteil gibt es dann nur wenige Minuten von Downtown entfernt. Man wird ernüchtert und merkt sehr schnell, dass dies hier das eigentliche Bangkok ist. Mit einem Tuk Tuk, eine Art Rikscha mit Motor, geht es los in die Gassen des richtigen Bangkoks mit Garküchen, Verkaufsständen (die Preise dort erfreuen jedes Herz) und den vielen wunderschönen Tempeln und anderen Attraktionen.

Nachdem ich mich an einer der vielen leckeren Garküchen gestärkt habe, beschließe ich mich zuerst der Kultur Bangkoks zu widmen und schaue mir den beeindruckenden Königstempel „Wat Phra Kaeo & Grand Palace" und den „Wat Pho" an, in dem sich der große liegende Buddha und die älteste Massage-Schule Thailands befinden.

Meine vom vielen Laufen schmerzenden Füße lasse ich mir bei einer entspannenden Thai Massage wieder aufpeppen und fühle mich danach wie neu geboren.

Eine Fahrt mit dem Long Tail Boot durch die Klongs (Kanäle wie in Venedig) von Thonburi, einem Stadtteil Bangkoks, entspannt meine Seele und ich kann die Ruhe genießen und nicht glauben, dass ich immer noch in der belebten, lauten Metropole bin. Ich sehe wunderschöne Gärten mit Blumen und Obst, die an das Ufer des Chao Phraya Rivers grenzen, es winken mir freundliche Thais zu und die Kinder baden fröhlich in der braunen Brühe des Chao Phrayas.

Ich stärke mich in einem netten, kleinen Restaurant und freue mich auf mein bestelltes „Pad Thai" und meine Vorspeise, eine Reissuppe „Kao Tom". Dass der Hauptgang vor der Vorspeise eintrifft, sollte einen nicht weiter verwundern oder erstaunen. Auch nicht, wenn man zu zweit am Tisch sitzt und bestellt und erst das eine Gericht und nach ca. fünf Minuten das zweite Gericht kommt. Denn das ist eben typisch „Thai Style", wie mein Freund und ich zu sagen pflegen.

Auf keinen Fall verpassen:

  • Fahrt mit dem eigenen Long Tail Boot durch die Klongs von Thonburi. 
  • Bayoke Tower mit seiner genialen Sicht über ganz Bangkok und einer Höhe von 309 Metern und 84 Stockwerken (300-400 Baht - ca. 8-11 €)
  • Fahrt im Tuk Tuk
  • Die Tempel (Wat Pra Keo & Grand Palace, Wat Po). Eintritt 500 Baht (ca. 13 €)
  • Bangkok ist ein Traum zum Shoppen. Vor allem Textilien (jedoch alles gefaked) sind super günstig. Aber auch Uhren, Elektronik usw. sind sehr preiswert und vor allem im „MBK Center" und am „Patpong Nachtmarkt" sehr billig zu finden.

 

Tagestrip-Tipp

Ein schöner Tagestrip, wenn man genug Zeit hat, ist auch ein Besuch des Floating Market in Damnoen Saduak.UZ-bangkok9
Diese Tour kann man entweder organisiert (wird in den Guesthouses angeboten) oder alleine machen. Wir haben diese Tour alleine gemacht und es wurde ein kleines Abenteuer.
Der erste Bus (Linie 2) Richtung Damnoen Saduak fährt um 5.50 Uhr vom Southern Bus Terminal ab. Man kommt dann bereits um 7.30 in dem kleinen Ort an und kann das Marktgeschehen dadurch noch relativ ohne Touristen verfolgen. Die großen Massen kommen erst so gegen 10.00 Uhr. Dann sollte man sich aber auch lieber aus dem Staub machen.
Wir haben uns in Ruhe von einer Marktfrau durch das Geschehen rudern lassen und konnten frisches Obst und Gemüse direkt von den vorbeifahrenden Booten einkaufen.
Die Rückfahrt mit dem Boot nach Bangkok hat uns allerdings noch besser gefallen! Man läuft vom Floating Market zu Fuß zum Dusit Pier 3 (nicht ganz die Strecke bis zur Bushaltestelle). Zum Pier geht es dann rechts in eine Straße rein. Diese Tour durch den Damnoen Saduak Kanal ist wirklich sehr sehenswert. Man kann dort einen guten Einblick vom Leben der Thais bekommen. Die Fahrt dauert 1 Stunde und 20 Minuten, bis man schließlich den Bang Yang Lock Pier erreicht. Es kostete 200 Baht pro Person - wir haben es aber auf 150 Baht gehandelt. Mit einem busähnlichen Gefährt sind wir dann für 10 Baht, zusammen mit vielen Thais, ca. 15 Minuten gefahren.
In Ka-Toon-Ban sind wir schließlich in einen richtigen Air Con Bus umgestiegen und noch ca. 45 Minuten für 25 Baht nach BKK City gefahren. Es war ein kleines Abenteuer und auch etwas zeitaufwendiger als mit dem Bus direkt zu fahren, aber es hat uns sehr großen Spaß gemacht und wir haben viel erlebt!

Zu guter Letzt

SAB-Bangkok-Stand-700Die Thais sind sehr liebenswürdige und nette Menschen. Aber unterschätzt NIE, dass sie alles tun, um euch eures Geldes zu erleichtern. Also immer auf der Hut sein und die Preise nicht nach deutschen Maßstäben berechnen!

Beurteilung und Empfehlung

Bangkok lohnt sich auf jeden Fall für einen Zwischenstopp, der allerdings bei den vielen schönen Sehenswürdigkeiten schon mindestens 3 Tage dauern sollte.

Weitere Infos


Unterkünfte:

Touren, Ausflüge & Airport-Transfer:

Bangkok Touristen Informationen:

© Fotos: Daniela Hoekstra; Foto oben: Ulrike Zimmermann
aktualisiert: Juni 2016

Plane Deinen Stopover
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

   Kontaktformular